Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Hilfe: Medien NETZWERK Redaktion Mitarbeiter

Junge NETZWERK-Reporter gesucht!

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 214003

Erstellt am 2005/08/29, zuletzt geändert am 2009/07/19

Programmteilnehmer und -absolventen haben die Möglichkeit, die Zentralredaktion als Lokalreporter zu unterstützen. Gefragt sind Jugendliche, die regelmäßig Foto- und Textbeiträge zu Aktivitäten und Erfahrungen von Programmteilnehmern erstellen.

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am: 16. April 2004, geändert am:

Fotos:

Programmteilnehmer und -absolventen haben die Möglichkeit, die Zentralredaktion als Lokalreporter zu unterstützen. Gefragt sind Jugendliche, die regelmäßig Foto- und Textbeiträge zu Aktivitäten und Erfahrungen von Programmteilnehmern erstellen.

***

NETZWERK ONLINE, das tagesaktuelle Internet-Magazin zum Internationalen Jugendprogramm in Deutschland, bietet Programmteilnehmer und Programmabsolventen die Möglichkeit, die Zentralredaktion als örtliche NETZWERK-Reporter zu unterstützen. Gesucht werden Jugendliche, die – nach entsprechender Ausbildung – von örtlichen Mentoren begleitet regelmäßig Foto- und Textbeiträge zu Aktivitäten und Erfahrungen von Programmteilnehmern erstellen. Gefragt sind vor allem Kurzberichte zu Aktivitäten und Erfahrungen einzelner Teilnehmer sowie ausführlichere Teilnehmerporträts und -interviews.

Vorraussetzungen für die Tätigkeit als NETZWERK-Reporter sind:

  1. Lust am journalistischen Arbeiten und Bereitschaft, sich längerfristig in diesem Bereich zu engagieren;

  2. Unterstützung der Reporter-Tätigkeit durch den zuständigen Programmanbieter, der einen die Tätigkeit begleitenden Mentor benennt;

  3. Zugriffsmöglichkeit auf einen PC mit Internet-Zugang sowie eine Kamera;

  4. Besuch von Programmlehrgang und Lehrgang für NETZWERK-Reporter.

Die Tätigkeit als NETZWERK-Reporter bietet u.a.:

  1. herausfordernde und spannende Möglichkeiten in den Programmteilen Dienst und Talente;

  2. Chancen zur Entwicklung journalistischer Grundfertigkeiten und zum Umgang mit modernster Redaktionstechnik (Redaktionssystem);

  3. Kooperation mit anderen NETZWERK-Reportern aus dem ganzen Bundesgebiet sowie anderen Redaktionen;

  4. Möglichkeit zur Teilnahme an der jährlichen fünftägigen „Inselklausur“, an bundeszentralen Veranstaltungen sowie internationalen Begegnungen im In- und Ausland.

Die Tätigkeit als NETZWERK-Reporter wird von der Redaktion für Bewerbungen o.ä. gerne schriftlich bescheinigt, ebenso im Begleitheft. Eingereichte Bild- und Textbeiträge werden über ein Bonussystem mit den Kosten der Aus- und Weiterbildung verrechnet; die Teilnahme an der „Inselklausur“ ist deshalb bei entsprechender Zuarbeit kostenfrei. Nach einjähriger Tätigkeit als NETZWERK-Reporter ist die Weiterqualifizierung zum NETZWERK-Korrespondent für den überörtlichen Einsatz möglich.