Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Ergebnisse Deutschland Mitarbeiter Ehrenmitglieder

Linus Vetter Ehrenmitglied

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 645803

Erstellt am 2008/05/18, zuletzt geändert am 2008/09/02

Für seinen außergewöhnlichen Einsatz für das Internationale Jugendprogramm hat der Trägerverein Linus Vetter zum Ehrenmitglied ernannt. Vereinsvorsitzender Vogel überreichte die Urkunde im Rahmen der Jahresversammlung des Kreisverbandes Mosbach des Deutschen Roten Kreuzes.

Für seinen außergewöhnlichen Einsatz für das Internationale Jugendprogramm hat der Trägerverein Linus Vetter zum Ehrenmitglied ernannt. Vereinsvorsitzender Vogel überreichte die Urkunde im Rahmen der Jahresversammlung des Kreisverbandes Mosbach des Deutschen Roten Kreuzes.

Für seinen außergewöhnlichen und langjährigen Einsatz für das Internationale Jugendprogramm in Deutschland hat der Trägerverein Linus Vetter anlässlich seines 60. Geburtstages zum Ehrenmitglied ernannt. Vereinsvorsitzender Klaus Vogel überreichte die Urkunde im Rahmen der Jahresversammlung des Kreisverbandes Mosbach des Deutschen Roten Kreuzes, als dessen Geschäftsführer Vetter seit 1985 äußerst erfolgreich wirkt, am Freitagabend in der Mosbacher Rettungswache.

Zunächst mit einer Lizenz als „Independent Operator“ gehörte der DRK-Kreisverband unter seinem Vorsitzenden Prinz Ludwig von Baden 1993 zu ersten Programmanbietern in Deutschland. Vor diesem Hintergrund wirkte Vetter sehr sachkundig in der kleinen Gruppe um Erich Erbgraf von Waldburg-Zeil mit, die im Auftrag der Internationalen Assoziation ab Dezember 1993 bei zahlreichen Treffen in Leutkirch die Gründung des Trägervereins vorbereitete und dessen Satzung ausarbeitete.

Die Gründungsversammlung am 1. Juni 1994 auf Schloss Zeil wählte Vetter zu einem der drei Stellvertreter des Erbgrafen (die anderen beiden waren Rudi Gantner und Klaus Vogel). Im Rahmen der im Oktober des gleichen Jahres eingeführten Vorstandsressorts zeichnete er für den Bereich Mittelbeschaffung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Nach dem Ausscheiden aus dem Vorstandsteam übernahm Vetter 1996 das Amt eines Kassenprüfers, das er seither mit großem Engagement ausübt.

Im Jahr 2006 half Linus Vetter dabei mit, den Neckar-Odenwald-Kreis als ersten Modellkreis des Jugendabzeichens Baden-Württemberg zu gewinnen, das ihm 2007 angetragene Amt des Schatzmeisters des Trägervereins konnte er aus beruflichen Gründen dann doch nicht übernehmen. Derzeit unterstützt er die Einführung einer professionellen Finanzverwaltungssoftware im Koordinationsbüro; in dieser Funktion wird er im Mai bereits den zweiten Termin in Osterburken wahrnehmen.

Nicht zuletzt will Vetter wie auch Prinz Ludwig dazu beitragen, das seit längerem pausierende Internationale Jugendprogramm im Kreisverband neu zu beleben. „Lieber Linus, ohne dich und dein Kreisverband wäre das deutsche Programm nicht da, wo es heute ist. Ich bedanke mich für diesen hervorragende Einsatz und die persönliche Zusammenarbeit in den vergangenen 15 Jahren und freue mich sehr, dass wir weiterhin auf dich zählen dürfen“, sagte Vogel bei der Übergabe der Urkunde.