Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Herausgeber Trägerverein Bauprojekt

Vor 15 Jahren: Rechtlicher Grundstein für die Nutzung der Alten Bahnmeisterei gelegt

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 805400

Erstellt am 2017/07/21, zuletzt geändert am 2017/07/21

Im Juli 2002 beschloss der Gemeinderat der Stadt Osterburken die Überlassung der Alten Bahnmeisterei an die heutigen Nutzer. Im Vormomat hatte der Vereinsvorstand „Grünes Licht“ für das Nutzungs- und Renovierungskonzept gegeben.

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am: , geändert am:

Fotos:

Im Juli 2002 beschloss der Gemeinderat der Stadt Osterburken die Überlassung der Alten Bahnmeisterei an die heutigen Nutzer. Im Vormomat hatte der Vereinsvorstand „Grünes Licht“ für das Nutzungs- und Renovierungskonzept gegeben.

***

Im Juli 2002 beschloss der Gemeinderat der Stadt Osterburken die Überlassung der Alten Bahnmeisterei an die heutigen Nutzer; zuvor hatte im Juni der Vereinsvorstand „Grünes Licht“ für das Nutzungs- und Renovierungskonzept gegeben. Im August wurden dann Details der Nutzungs- und Umbaupläne gemeinsam mit der Stadt festgelegt und der Überlassungsvertrag vom damaligen Bürgermeister Roland Burger und den beiden damaligen Vereinsvorsitzenden Erich von Waldburg-Zeil und Thomas Zemmel unterzeichnet. Der erste Arbeitseinsatz fand dann im Dezember 2002 statt, der Umzug des Koordinationsbüros erfolgte im August 2003. „Auch 15 Jahre nach der Überlassung ist die Alte Bahnmeisterei immer noch ein Eckpfeiler unserer Strategie und wir sind seinen Wegbereitern mehr denn je zu großem Dank verpflichtet“, so der Vorsitzende des Trägervereins Klaus Vogel.