Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Hilfe Expeditionen und Goldstufe Verleihung

Erste Gold-Verleihfeier in Schleswig-Holstein

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 672700

Erstellt am 2009/06/11, zuletzt geändert am 2009/07/09

Für ihre unter dem Leitmotiv „Du kannst mehr als du glaubst!“ erbrachten Leistungen erhalten am Freitagabend in der Elmshorner Elsa-Brandström-Schule die ersten schleswig-holsteinischen Jugendlichen Abzeichen und Urkunden für die höchste Anforderungsstufe des Internationalen Jugendprogramms.

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am: , geändert am:

Fotos:

Für ihre unter dem Leitmotiv „Du kannst mehr als du glaubst!“ erbrachten Leistungen erhalten am Freitagabend in der Elmshorner Elsa-Brandström-Schule die ersten schleswig-holsteinischen Jugendlichen Abzeichen und Urkunden für die höchste Anforderungsstufe des Internationalen Jugendprogramms.

***

Für ihre unter dem Leitmotiv „Du kannst mehr als du glaubst!“ erbrachten außergewöhnlichen Leistungen in den fünf Programmteilen Dienst, Expeditionen, Talente, Fitness und Projekt erhalten am Freitagabend in der Elmshorner Elsa-Brandström-Schule die ersten schleswig-holsteinischen Jugendlichen Abzeichen und Urkunden für die höchste Anforderungsstufe des Internationalen Jugendprogramms. Die Verantwortung für das um 19.00 Uhr beginnende Abendprogramm liegt zu Teilen in den Händen der Preisträger selbst. Ausgerichtet wird die Veranstaltung im Auftrag des Trägervereins von der Stadt Elmshorn, dem deutschen Programmanbieter mit den meisten Teilnehmern. Details finden sich im Online-Info der Gold-Verleihfeier, www.jugendprogramm.de/kalender/2009/gold-2009.

„Wir gratulieren den Jugendlichen zu diesem großartigen Erfolg und bedanken uns bei den zahlreichen Begleitern und Betreuern, die ihn ermöglicht haben – allen voran dem Elmshorner Programmkoordinator Pitt Frauen“, erklärte Bundeskoordinator Klaus Vogel. Abzeichen und Urkunden seien gleichzeitig Einladungen an die Jugendlichen, ihre Erfahrungen über die Mitarbeit im Netzwerk der Goldabsolventen oder die Tätigkeit als Betreuer vor Ort in die weitere Entwicklung des deutschen Programms einzubringen. Mit der Teilnahme am Grundlehrgang sei der erste Schritt hierzu bereits gemacht. „Ein Drittel der Gutachter in Wildnisgebieten, die Hälfte der Trainer für den Grund- und Leitungslehrgang und sogar zwei der fünf Vorstandsmitglieder sind Gold-Absolventen“, so Vogel weiter.

Zwölf Jahre nach der Einführung des Programms an der Schule Langelohe unter deren damaligem Rektor Pitt Frauen sei dieser Tag nicht nur ein Meilenstein für die Stadt Elmshorn, sondern für das gesamte deutsche Programm.