Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Hilfe Medien Internet Webseite

Neue Webseite online!

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 805800

Erstellt am 2017/08/21, zuletzt geändert am 2017/08/21

Seit Freitag ist die neue Webseite des Trägervereins online. Ermöglicht durch die erste Gold-Zuwendung im Rahmen des Förderkonzepts „Freunde des Programms“, wurde die neue Visitenkarte des Programms in Deutschland in einer Rekordzeit von nur zwei Monaten erstellt.

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am: , geändert am:

Fotos:

Seit Freitag ist die neue Webseite des Trägervereins online. Ermöglicht durch die erste Gold-Zuwendung im Rahmen des Förderkonzepts „Freunde des Programms“, wurde die neue Visitenkarte des Programms in Deutschland in einer Rekordzeit von nur zwei Monaten erstellt.

***

Seit Freitag ist die neue Seite www.dofe-germany.de online! In einer Rekordzeit von nur zwei Monaten wurde in bewährter Zusammenarbeit mit dem Dienstleister gocept in Halle die neue Visitenkarte des Programms in Deutschland erstellt. Die Finanzierung wurde durch die erste Gold-Spende im Rahmen des Förderkonzepts „Freude des Programms“ im Mai dieses Jahres ermöglicht. Grundlage des schnellen Erfolgs waren das fertig vorliegende Konzept, dessen Orientierung an der internationalen Webseite sowie das parallel zur Arbeit an der Technik erstellte neue Foto- und Textarchiv.

In den sozialen Netzwerken ist die Adresse schon aktualisiert. Derzeit werden noch verbliebene Lücken vor allem im Kalender und in der öffentlichen Bibliothek geschlossen; hierfür bleibt die alte Seite www.jugendprogramm.de noch einige Zeit online. Nächstes großes Online-Projekt ist die Erweiterung der derzeitigen internen Dokumenteplattform zu einer umfassenden Wissens- und Managementplattform; erste Informationen hierzu finden sich in der ebenfalls neuen Einführung in die Vereinsarbeit.

„Wir sind froh und glücklich über den endlich realisierten Relaunch und bedanken uns bei allen, die diesen weiteren Meilenstein unserer Arbeit ermöglicht haben“, so der Vorsitzende des Trägervereins, Klaus Vogel. Ein besonderes Dankeschön gehe natürlich an Frau Sylvia Wedemeyer aus Bremen, die mit ihrer großzügigen Unterstützung die finanzielle Grundlage für den Neustart gelegt habe. „Ich freue mich aber auch über die zügige Umsetzung des ehrgeizigen Vorhabens und die dadurch sichtbare Leistungsfähigkeit des Trägervereins.