Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Hilfe Projekte EFQM
External Audit: Group Picture

Positives erstes externes Audit in der EMAS-Region bestätigt Selbstbewertung des Trägervereins

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 759300

Erstellt am 2013/04/15, zuletzt geändert am 2013/06/13

Von Donnerstag- bis Samstagnachmittag waren Melek und Stephen De-Wint für das erste externe Audit der EMAS-Region aus London nach Osterburken gekommen, wo sie die Selbstbewertung und den daraus abgeleiteten Entwicklungsplan des Trägervereins vor allem anhand von Interviews mit Mitgliedern des Programmrats kritisch hinterfragten.

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am: , geändert am:

Fotos:

Von Donnerstag- bis Samstagnachmittag waren Melek und Stephen De-Wint für das erste externe Audit der EMAS-Region aus London nach Osterburken gekommen, wo sie die Selbstbewertung und den daraus abgeleiteten Entwicklungsplan des Trägervereins vor allem anhand von Interviews mit Mitgliedern des Programmrats kritisch hinterfragten.

***

Von Donnerstag- bis Samstagnachmittag waren Melek und Stephen De-Wint für das erste externe Audit der EMAS-Region nach Osterburken gekommen, wo sie die Selbstbewertung und den daraus abgeleiteten Entwicklungsplan des Trägervereins vor allem anhand von Interviews mit Mitgliedern des Programmrats kritisch hinterfragten (vgl. Ablaufplan). „Auch wenn die Prüfung des Internationalen Sekretariats im wesentlichen nur unsere eigenen Befunde und Pläne bestätigte, ist ihr Ergebnis eine äußerst wertvolle Anerkennung unserer Arbeit und eine willkommene Hilfe bei der Konkretisierung der nächsten Schritte“, bedankte sich Klaus Vogel im Rahmen des Abschlussplenums bei den beiden Auditoren und allen Beteiligten auf Seiten des Trägervereins.

Für den Besuch aus London war die Strategiemappe (www.jugendprogramm.de/go/7491) überarbeitet und die Bewertungsmappe (www.jugendprogramm.de/go/7588) veröffentlicht worden; als Nachweissammlung diente außer der Online-Verwaltung vor allem der Jahresbericht 2012 (www.jugendprogramm.de/go/7522). „Sobald der schriftliche Bericht vorliegt, werden wir ihn wie auch alle seitherigen Analysen und Planungen im Internet veröffentlichen“, so Vogel weiter. Auf dieser Grundlage würden Vorstand und Programmrat dann den Entwicklungsplan nochmals gründlich überarbeiten und ihn der (außerordentlichen) 23. Mitgliederversammlung am 12. Oktober 2013 zur Entscheidung vorlegen. Auch der Prozess der Lizenzerneuerung soll bis dahin abgeschlossen sein.