Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Hilfe Seminare International NAO Israel

Israel-Chronik

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 630405

Erstellt am 2007/10/18, zuletzt geändert am 2008/09/02

Die im Dezember 1998 begonnenen Begegnungsmaßnahmen mit dem Israel Youth Award wurden in NETZWERK in Dutzenden von Artikeln ausführlich dokumentiert. Die wichtigsten Artikelnummern sind in eckigen Klammern angegeben.

Die im Dezember 1998 begonnenen Begegnungsmaßnahmen mit dem Israel Youth Award wurden in NETZWERK in Dutzenden von Artikeln ausführlich dokumentiert. Die wichtigsten Artikelnummern sind in eckigen Klammern angegeben.

1998

  • 14.12. – 20.12.1998: Frank Heck, Sebastian Kurz, Christian Lemp und Katharina Vogel nehmen als erste Deutsche beim multinationalen Seminar „Living in the desert“ in Israel teil („Israel ‘98“). [877]

 

1999

  • 22.07. – 01.08.1999: Erster Besuch einer Gruppe des Israel Youth Award beim deutschen Programm. Neben der 17-köpfigen israelische Gruppe kommen auch zwei tschechische Mädchen und vier Programmteilnehmer aus Sinsheim nach Osterburken. Beim Abschlussabend im Hohenstadter Grund stirbt am 29. Juli 1999 der israelische Gruppenleiter, Avi First. [868, 1449]

  • 01.08. – 03.08.1999: Tony Barnes und Frank Heck begleiten die israelische Gruppe nach Israel und nehmen dort an der Beerdigung von Avi First teil.

 

2000

  • 28.07. – 04.08.2000: Erster bilateraler Austausch in Israel („Israel 2000“). Zur 21-köpfigen deutschen Besuchergruppe gehört auch der damalige Bürgermeister von Osterburken, Roland Burger, mit Gemahlin. Während des Aufenthalts werden u.a. Avis Familie und Esam Jabara, der Stellvertreter Avis beim Besuch 1999, besucht. [882, 884, 889] Wegen der kurz darauf einsetzenden neuen Gewaltwelle in Israel und resultierender Sicherheitsbedenken von Eltern kommt danach kein weiterer Jugendaustausch in Israel mehr zustande.

  • 30.09.2000: Israel-Abend zum jüdischen Neujahrsfest im Jugendhaus Osterburken. [888]

  • 29.12.2000 – 19.01.2001: An „Himalaja IV“ beteiligen sich mit Roey Gabay und Maayan Sternfeld auch zwei israelische Programmteilnehmer [866, 1328].

 

2001

  • 27.07. – 11.08.2001: Am zweiten Besuch einer 20-köpfigen Gruppe des israelischen Jugendprogramms in Osterburken („Israel 2001“) nimmt auch der Bürgermeister von Alfe Menashe, Hsdai Elierzer, teil. Die Maßnahme wird im Internet in fast 40 NETZWERK-Artikeln dokumentiert. [93, 114]

  • 19./20.11.2001: Christoph Kleiser vertritt den Trägerverein bei der ersten Tagung des Koordinierungszentrums für den deutsch-israelischen Jugendaustausch in Wittenberg. [235]

 

2002

  • Juli 2002: Jan Spiesberger vertritt Deutschland beim dreitägigen Euro-Med-Treffen in Swinton (UK). Vereinbart wird ein jährliches Begegnungsprojekt für junge Leiter aus Deutschland, Großbritannien, Israel und Malta. [1296]

  • 26.07. – 11.08.2002: Der Einladung zum internationalen Kanuprojekt „Begegnung auf dem Wasser“ in Tangersdorf folgt neben einer Gruppe aus den Niederlanden auch eine israelische Gruppe. [668]

 

2007

  • 02.09. – 09.09.2007: Zu den 15 bei „Mosaic of Peace“ in Israel vertretenen Ländern gehört auch Deutschland. Wiedersehen mit Esam, Roey und vielen anderen alten Bekannten! [6282]

  • 09.12. – 10.12.2007: Zum Abschluss ihres Besuches in Mecklenburg-Vorpommern besuchen Aviva ben Raphael und Galia Shacham zu bilateralen Gesprächen Osterburken und die „Alte Bahnmeisterei“. Höhepunkt ist ein gemeinsames Abendessen mit den Bürgermeistern Burger (Buchen) und Galm (Osterburken) im „Ross“.