Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Hilfe: Seminare Grundlehrgang Grundlehrgang: Berichte
GL 4/2010: Gruppenfoto

15. Grundlehrgang: Anfänger und Fortgeschrittene lernten voneinander

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 697001

Erstellt am 2010/07/23, zuletzt geändert am 2010/09/10

Inhaltliche Highlights des GL 4/2010 waren wieder einmal die On-Tour-Arbeiten zum Expeditionsthema und die Expeditionsberichte. Aber auch die Bild-Konzeptionen der Programmarbeit in Form von „Jugendprogramm-Häusern“ gelangen dieses Mal besonders gut.

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am: , geändert am:

Fotos:

Inhaltliche Highlights des GL 4/2010 waren wieder einmal die On-Tour-Arbeiten zum Expeditionsthema und die Expeditionsberichte. Aber auch die Bild-Konzeptionen der Programmarbeit in Form von „Jugendprogramm-Häusern“ gelangen dieses Mal besonders gut.

***

Mit Ralf Seidenkranz und Klaus Vogel (Leitung) als Trainern fand von Mittwoch- bis Freitagnachmittag in der Alten Bahnmeisterei der bereits dritte Grundlehrgang in diesem Jahr statt. Zwölf der 15 Teilnehmer waren angehende Lehrerinnen und Lehrer, die am Pädagogischen Fachseminar Schwäbisch Gmünd gerade ihre Dienstprüfung abgelegt hatten, zwei kamen vom Gymnasium Alexandrinum in Coburg und die Pestalozzischule in Göppingen war mit einer Lehrerin vertreten (ein Teilnehmer musste leider bereits am Freitagabend wieder abreisen).

Zwei „informelle“ Lernstränge ergänzten den „formellen“ Ablauf. Der erste beinhaltete das schrittweise Ausfüllen der fünf Programmplaner für das eigene fiktive Programm, das jeder Teilnehmer nach und nach entwickelte und am Ende des Lehrgangs zusammen mit einem Partner auf den Grad der Herausforderung hin analysierte. Im zweiten Strang führten die Teilnehmer die Selbstverpflegung (nach dem Vorbild der Sommerschule) erstmals komplett in Eigenregie durch. „Mit Bestellen, Einkaufen oder Abrechnen hatten wir nichts zu tun“, freute sich Vogel.

Inhaltliche Highlights des GL 4/2010 waren wieder einmal die On-Tour-Arbeiten zum Expeditionsthema und die Expeditionsberichte. Aber auch die Bild-Konzeptionen der Programmarbeit in Form von „Jugendprogramm-Häusern“ gelangen dieses Mal besonders gut. „Selbst bei diesem Thema konnten Anfänger und Profis sehr gut voneinander lernen“, so Vogel. Einer der Teilnehmer fasste in der Schlussrunde die drei Tage so zusammen: „Ich habe entdeckt, dass ich mehr kann, als ich als ich glaubte“. Auch der nächste Grundlehrgang wird in der Alten Bahnmeisterei stattfinden: im Rahmen der 5. Internationalen Sommerschule Ende August.