Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk Artikel Teilnehmer Aktivitäten Talente
Isabell: Hobby Astronomie

Isabell: Astronomie-Talent

von Klaus Vogel, Osterburken

Textnummer: 140203

Erstellt am 2005/05/21, zuletzt geändert am 2008/09/02

Isabell, Mitglied der Jugendfeuerwehr Elztal, hat sich Astronomie als Betätigungsmöglichkeit im ProgrammteilTalente ausgesucht – betreut von einem Lehrer, der eine entsprechende Schul-AG leitet.

Isabell, Mitglied der Jugendfeuerwehr Elztal, hat sich Astronomie als Betätigungsmöglichkeit im ProgrammteilTalente ausgesucht – betreut von einem Lehrer, der eine entsprechende Schul-AG leitet.

Isabell Dinkel, Jugendfeuerwehrmitglied in Elztal, hat sich als erste Programmteilnehmerin in Deutschland im Bereich Talente der Astronomie verschrieben. Die Vierzehnjährige arbeitet an ihrer Schule in der Astronomie-AG mit; für die Bronzestufe des Jugendprogramms will sie nun das dort Gelernte selbständig vertiefen und erweitern.

Bisher hat sich Isabell ohne Hilfsmittel mit dem Nachthimmel vertraut gemacht. Sie kennt inzwischen die wichtigsten Sternbilder und kann mit deren Hilfe schon die bekanntesten Fixsterne selbständig finden. Nach einem Vierteljahr Beobachtung weiß sie auch Grundlegendes über die jahreszeitlichen Veränderungen des Sternenhimmels und des Laufs der Sonne. Auch die Mondphasen sind für sie kein Geheimnis mehr. Presseberichte über Sternkollisionen im Kugelhaufen M 15 im Sternbild Pegasus haben Isabell dazu bewogen, sich auch um Sternennebel zu kümmern. Dabei wird ihr wie bei den vorgesehenen Planetenbeobachtungen das Fernrohr, das sie wegen ihres großes Einsatzes für ihr neues Hobby von ihren Eltern nun zum Nikolaustag geschenkt bekommen hat, eine große Hilfe sein.

Grundlage für die Ausarbeitung ihres Astronomieprogramms war nach Aussage des betreuenden Lehrers das entsprechende Tätigkeitsprofil in der britischen Loseblattsammlung „Skills Programmes“.