Sektionen
Sie sind hier: Startseite Netzwerk E-Info

E-Info 145

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer: 660300

Erstellt am 2008/11/12, zuletzt geändert am 2008/12/07

Aktueller E-Mail-Newsletter des Trägervereins mit wichtigen Informationen aus dem Magazin NETZWERK zum Internationalen Jugendprogramm. Bitte weitergeben!

von der NETZWERK-Redaktion

Textnummer:

Erstellt am:

Fotos:

Aktueller E-Mail-Newsletter des Trägervereins mit wichtigen Informationen aus dem Magazin NETZWERK zum Internationalen Jugendprogramm. Bitte weitergeben!

***

Nachdem der Umstieg auf „Plone 3.0“ doch anstrengender als erwartet war, wird mit dieser Ausgabe als eine der letzten neuen Funktionalitäten der Artikelversand per Mailingliste in Betrieb genommen. Nach einem Vierteljahr „Pause“ ist damit das E-Info endlich wieder da – in neuer Form, mit erweiterten Funktionen.

Aus Platzgründen sind die Links zu den Einzelartikeln jetzt nur noch deren Nummern (in eckigen Klammern!) hinterlegt. Die vollständige Adresse zum Beispiel von Artikel 6545 ist aber einfach www.jugendprogramm.de/go/6545.

Viel Spaß beim Lesen!

 

RUBRIKEN

  1. English News

  2. Aktuell

  3. Personen

  4. Fokus

  5. Anleitungen

  6. Arbeitshilfen und Medien

  7. Bibliothek

  8. Markt

  9. Impressum

 

ENGLISH NEWS

Reaching Finland's Immigrant Communities. In Finland, the Award is successfully reaching a new set of young people. Jukka Ruotsalainen, Finland’s national co-ordinator, tells us about the secrets of running such a project, the difficulties the team in Finland have faced, and how working with a mixed group of participants illustrates the true diversity of the Award. [6599]

International Award Summer School: History. The notion of an International Summer School related to the Award was born in July 2001, when the first announcement of a Canoeing Camp in Tangersdorf got this subtitle. It was then, in February 2004, that at the end of a seminar in Mikkeli Klaus Vogel proposed the idea of an International Award Summer School (IASS). [6545]

Operating Authorities: Details of responsibilities. This instruction substantiates the list of core responsibilities of Operating Authorities in respect of specific tasks like Standards and Quality (Management Plan), Award Team, Award Units (Groups) and the National Award Office. [6579]

 

AKTUELL

Gespräch mit dem hessischen Kultusminister. Am Rande der „Ausbildungsinitiative Hessen“ sprach Bundeskoordinator Klaus Vogel am vergangenen Freitag in Frankfurt mit dem geschäftsführenden hessischen Kultusminister Jürgen Banzer. Eingefädelt hatte das Gespräch der Leiter der Veranstaltung in der „Villa Bonn“, Martin Weiss, von der ConActivity KG. [6536]

Server hat jetzt mehr Arbeitsspeicher. Nach dem „Umschalten“ auf die neue Technik und Website am 8. September 2008 wurde in der vergangenen Nacht der Arbeitsspeicher des Servers auf 4 GB deutlich erweitert. Jetzt muss nur noch dafür gesorgt werden, dass die Prozesse den neuen Speicherplatz auch nutzen. [6566]

Osterburken 2008: Durchbruch für die Sommerschule. „Mit ihrem dritten Durchgang hat die Sommerschule in diesem Jahr endgültig ihren Durchbruch als national und international wichtigstes Fortbildungsangebot zum Internationalen Jugendprogramm geschafft“, erklärte Bundeskoordinator Klaus Vogel bei der Schlussrunde in der Alten Bahnmeisterei in Osterburken. [6544]

Weiterentwickelte Lehrgänge im Kern der 3. Internationalen Sommerschule. Auch wenn es deutlich mehr Spiele und Aktivitäten zu den Programmteilen als in den Vorjahren gab – Programmlehrgang, Expeditionslehrgang, Leitungslehrgang (Planspiel) und Workshops waren wie geplant auch der Kern der Sommerschule 2008. [6559]

Wichtige Arbeitshilfen aktualisiert. Inzwischen haben nicht nur die „Award Basics“ in der 4. Auflage den Aufstieg von einer Textsammlung zu einer im Schriftsatz erstellten Broschüre geschafft. Außerdem wurden die Korrekturausgabe des Handbuchs, die Formularsammlung und die Anbieter-CD aktualisiert. [6592]

Präsentation bei „European Conference on Peer Education and Training“. Bei dem multinationalen Doppelseminar in Deutschland (Hoyerswerda) und Polen (Wałbrzych) stellte Karsten Vogel das Programm vor und machte Werbung für die Sommerschule 2009. Zu diesem Anlasse war auch die 4. Auflage der „Award Basics“ fertiggestellt worden. [6582]

Hessen: Über zwei Dutzend Teilnehmer bei Infoveranstaltung. Am Dienstagnachmittag trafen sich gut zwei Dutzend Akteure und Interessenten des Internationalen Jugendprogramms im Clubhaus der Frankfurter Rudergesellschaft 1869 „Germania“ e.V. zur ersten Informationsveranstaltung des Trägervereins in Hessen. [6593]

Schweiz: Dritte Verleihfeier im „Röseren“. Die Festrede hielt Rene Broder, Leiter der Fachstelle Sonderschulung, Jugend- und Behindertenhilfe bei der Kantonsverwaltung und seit kurzem Schirmherr des Programms an der 150-jährigen Einrichtung. Er hatte sich schon vorab mit Teilnehmern und Betreuern getroffen, um sich ein detailliertes Bild zu verschaffen. [6600]

Ab 2009: „Erweiterer Grundlehrgang“. Neben der „klassischen“ modularen Form (Programm- und Expeditionslehrgang in getrennten Kursen nacheinander) und der gerade eingeführten Form eines zweieinhalbtätigen Kompaktkurses gibt es den Grundlehrgang ab 2009 mit zusätzlichen Praxiselementen auch als Viertagesseminar. [6601]

 

PERSONEN

Gratulation zur Hochzeit, Helle und Katja! Während der NETZWERK-Sommerpause hat Frank Heck, wie „Helle“ in Wirklichkeit heißt, seine Katja geheiratet. Seit seiner Gründung berichtete das Jugendprogramm-Magazin regelmäßig über seine Leistungen und freut sich nun umso mehr über die Hochzeit. [6557]

 

FOKUS

Finnland 2008

Deutsch-finnisches Führungstreffen in Osterburken. Vom 14. bis 16. November 2008 findet in Osterburken wieder ein deutsch-finnisches Führungstreffen statt. In einem öffentlichen Teil am Samstagabend werden das 10. Jubiläum der Kooperation sowie der 15. Geburtstag des Programms in der Römerstadt gefeiert. [6576]

Übersicht: Deutsch-finnische Führungsseminare. Wie die 1998 begonnene deutsch-finnische Kooperation insgesamt sind auch die Führungsseminare im Online-Magazin NETZWERK gut dokumentiert. Die Übersicht enthält die Titel der entsprechenden Artikel und in eckigen Klammern auch deren Nummern. [6581]

Finnische Lehren. Als bei der Jugendabzeichen-Auftaktveranstaltung mit Staatssekretär Wacker der erste Vertreter des Kultusministeriums nach Osterburken kam, war das nicht der erste ministerielle Besuch in Sachen Internationales Jugendprogramm. Bereits im September 1998 war ihm Olli Saarela, Referatsleiter im Ministerium in Helsinki, beim ersten deutsch-finnischen Kooperationsseminar zuvorgekommen. [6594]

 

Summer School 2009

Invitation. From August 24 to August 30, 2009 the 4th International Award Summer School will open its doors in Germany. Young adults planning to become Award leaders, as well as experienced leaders wanting to deepen and share their knowledge are invited to participate in an Award Leaders Course or an Expedition Course, an Award Officers Course and different workshops. [6540]

Courses Short Descriptions. Seminar modules of International Award Summer School 2009 are Award Leaders Course & Expedition Course (at the same time), Award Officers Course and different Workshops. Also, experienced Award leaders can use these elements as a Train The Trainer Seminar. [6541]

Time Schedule. This overview records just the different seminar modules and the international evening. Other activities like outdoor games and different fitness propositions are not included yet. [6542]

Why Osterburken? The German Embassy in Ulan Bator was not alone wondering why a big project like International Award Summer School should take place in a small town like Osterburken with altogether just a little bit more than 6000 inhabitants. [6552]

 

ANLEITUNGEN

Lernstationen im Programmteil Expeditionen. Nicht nur im Programmteil Expeditionen, sondern auch bei „Schnupperkursen“ und Lehrgängen ist diese aufwendige, aber auch effektive Methode beliebt. Bei der Expeditionsausbildung sind meist kleinere Gruppen von einem Ausbilder begleitet im Freien unterwegs. [6571]

Teilnehmerporträt: Sachaspekte. Das Porträt soll die Verwirklichung des Mottos „Du kannst mehr als du glaubst“ im individuellen Teilnahmeprozess darstellen. Es ist deshalb mehr als eine Übersicht der Aktivitäten in den Programmteilen. [6572]

Programm- und Expeditionslehrgang als Parallelkurse: Grundsätze. Als Ergebnis der Sommerschule werden Programm- und Expeditionslehrgang inzwischen auch bei externen Kursen parallel angeboten. Dabei sind diese nur teilweise getrennt, es wechseln Teile im gemeinsamen Plenum mit lehrgangsspezifischen Sitzungen. [6565]

Grundlehrgang: Beschreibung. Der Grundlehrgang ist der Einführungslehrgang für Verantwortliche von Anbieterstellen. Er vermittelt das für die Programmarbeit notwendige Grundverständnis und bereitet auf die Gestaltung des Programmteils Expeditionen auf der Bronze- und Silberstufe vor. [6568]

 

ARBEITSHILFEN

CD 2008: Inhalt (Version 3). Den Hauptüberschriften entsprechen auf der CD Ordner, den niedrigeren Ebenen entsprechende Unterverzeichnisse. Enthalten sind auch die Qualipass-Zertifikate zum Jugendabzeichen Baden-Württemberg inkl. Sammelnachweisen. [6596]

Sommerschule 2009: Infobroschüre fertig. Neben dem Flyer und der PC-Präsentation gibt es jetzt mit der „Introduction“ auch einen ausführlichen schriftlichen Auszug aus der Website zur 4. Internationalen Sommerschule. Die 28-seitige Broschüre steht in der Bibliothek zum Herunterladen bereit. [6570]

IASS 2009 Introduction: Preface. This brochure is aimed to help a growing number of “Summer School Ambassadors” promoting IASS 2009. Though it is just an excerpt of the all-embracing IASS 2009 Website, a printed tool more detailed than the Flyer might be a helpful “Web Companion”. [6553]

 

BIBLIOTHEK

Aktuelle Links

  1. Sommerschule 2009: www.jugendprogramm.de/summer-school-2009

  2. Übersicht der Kurstermine: www.jugendprogramm.de/wiki/Kurstermine

Arbeitshilfen (Download)

  1. Handbuch (Korrekturausgabe): www.jugendprogramm.de/bibliothek/medien/handbuch/handbuch.pdf

  2. Award Basics (4th ed.): www.jugendprogramm.de/bibliothek/medien/literature/basics.pdf

  3. IASS 2009 Introduction: www.jugendprogramm.de/bibliothek/angebote/summer-school/iass-2009/iass09-introduction.pdf

 

MARKT

Gültig sind die Online-Angaben im Kalender bzw. der Kurstermine-Übersicht. Der aktuelle Status der einzelnen Kurse (unsicher, gewünscht, sicher oder voll) findet sich im Kursinfo zum jeweiligen Kalendereintrag.

Grundlehrgang

  1. Kompaktkurs

    1. 28.11. – 30.11.2008: Salem International College

    2. 13.02. – 15.02.2009: Lütjensee

  1. Modular: Programmlehrgang

    1. 05.12. – 06.12.2008: Osterburken

    2. 06.02. – 07.02.2009: Osterburken

Leitungslehrgang

  1. 06.03. – 07.03.2009: Osterburken

4. Internationale Sommerschule

  1. 24.08. – 30.08.2009: Osterburken

 

IMPRESSUM

Das E-Info ist der seit dem 18. Februar 1999 erscheinende E-Mail-Newsletter zum Internationalen Jugendprogramm in Deutschland mit ausgewählten Informationen des Online-Magazins NETZWERK. Herausgeber ist der Trägerverein, verantwortlich im Sinne des Presserechts Klaus Vogel. Der Bezug erfolgt per Mailingliste (Eintrag auf der Homepage). Kontakt: Das Internationale Jugendprogramm in Deutschland e.V., Postfach 1250, 74706 Osterburken, www.jugendprogramm.de, E-Mail: info@jugendprogramm.de.

News: NETZWERK
NETZWERK ist das Online-Magazin zu Programm und Programmarbeit in Deutschland. Da der Kern des Duke of Edinburghs International Award die individuelle Herausforderung ist, illustriert es diese immer wieder an einzelnen Teilnehmern. Außerdem gibt es Informationen zu Praxis und Entwicklung der Arbeit vor Ort. Helfer und Teilnehmer sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen.
Soziale Netzwerke
Das Online-Magazin wird ergänzt durch tagesaktuelle Informationen bei Facebook und Twitter.
« Januar 2019 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031